Multiple Sklerose (MS) gehört wie alle Erkrankungen zu den Zivilisationskrankheiten! 

Bislang war die Forschung und Schulmedizin weit weg von den Ursachen dieser Erkrankung! 

Der Arzt Dr. Zamboni hat nun eine Theorie dafür wie MS entsteht! 

Eine Venenverengung der Hirnvenen soll für MS ursächlich verantwortlich sein! 

Seine Therapie zielt deshalb darauf ab mit einem Ballonkatheder die Venen zu weiten. 

Einige MS-Kranke die so therapiert wurden, verspürten eine Verbesserung der in Schüben verlaufenden Krankheit! 

Die Schulmedizin steht dieser Theorie aber sehr skeptisch gegenüber und hält sie für unsinnig! 

Durch die freien Informationen die im Internet zur Verfügung stehen hat sich Zambronis Theorie aber soweit verselbstständigt das die MS-Betroffenen diese Therapie bei ihren Ärzten einfordern, ohne dass Studien die Wirksamkeit dieser Therapie beweisen! 

Die Hoffnung auf Erleichterung, Verbesserung oder Verlangsamung des Fortschreitens der MS und die Art des zögerlichen schulmedizinischen Verhaltens macht die Betroffenen richtig Böse! 

Ich möchte den Betroffenen nicht jede Hoffnung nehmen aber wenn CCSVI, also die Venenverengung die Ursache für MS sein soll, dann ist diese Theorie nur ein Weg hin zur Ursachen-Ergründung! 

Die Venen sind ja nicht von Geburt an verengt sondern haben sich im Laufe des Lebens verengt und der Grund für diese Verengung wäre dann die eigentliche Ursache und nicht die Verengung selbst! 

Forscher und Schulmediziner denken immer wenn sie etwas gefunden haben dieses sei schon die Ursache, aber der Weg dorthin ist immer etwas länger! 

Aber diese „Ursache“ CCSVI ist nur ein Abschnitt auf der Suche nach der Grundursache! 

Venenverengungen haben schließlich auch eine Ursache die es zu ergründen gilt! 

Entweder verlieren Venen und Arterien Zellmasse durch Säure bedingten Zelltod und/oder die Venen und Arterien wachsen zu (Arteriosklerose)! 

Arteriosklerose entsteht wenn wir zu viel ungelöstes Calcium (Kalzium/CaCO3) im Blut haben welches sich mit den Blutfetten (Cholesterin) vermischt und sich an den Gefäßwänden absetzt! 

Egal welches der beiden Vorgänge zur Venenverengung führt, die Grundursache ist die SELBE! 

Zuviel Wasserstoff (H) senkt die pH-Werte und die H-Säure löst das feste Caciumcarbonat aus Zellen, Knorpel und Knochen aus (Entcalcinierung) ! 

Zu viel Calcium welches auch zusätzlich über die Nahrung aufgenommen wird, kann im Blut nicht mehr gelöst werden und befindet sich dann in Pulverform, also in festen Aggregatzustand ungelöst im Blut und führt zu Verkalkungen der Venen, Arterien,Gefäße und Gelenke! 

Wenn MS-Erkrankte etwas ursächliches gegen MS unternehmen möchten, so müssen sie dafür sorge tragen das der Wasserstoff (H) neutralisiert wird und gleichzeitig möglichst wenig Calcium über die Nahrung aufnehmen! 

Keine Milchprodukte und entcalciniertes Wasser sorgen für eine geringe Caciumaufnahme! 

Im Gegensatz zur Schulmedizin und Ernährungswissenschaft brauchen Erwachsene so gut wie kein Calcium mehr, denn Knorpel und Knochen, Zähne und Zellen sind voll ausgebildet! 

Durch Säure gelöstes Calcium aus diesen Zellgruppen zirkuliert dann sowieso im Blutkreislauf und dieses kann erst wieder in die Zellen wenn die H-Säure neutralisiert ist und zusätzliches Ca welches über die Nahrung zugeführt wird führt immer zur Ausfällung des Ca, also zum Übergang in den festen Aggregatzustand, nur an falschen Orten, den Gefäßen, Venen, Arterien und Gelenken! 

Ich würde mich freuen wenn sich MS-Erkrankte bei mir melden und Interesse daran haben zu versuchen, MS auf dem Wege loszuwerden wie es entstanden ist, ursächlich!

Aber MS ist ja nicht die einzige Zivilisationskrankeit sondern es gibt derer viele und ALLE haben ihre Ursache im Wasserstoff, der die pH-Werte senkt und uns sauer macht! 

oder wieder zurück zu mein Wissen im Überblick!