Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.


Benutzerhinweis

Liebe Leser, gehen Sie einfach mit dem Mauszeiger auf meine Theorien, dann erscheinen rechts die verschiedenen Theorien.

Klicken Sie dann einfach auf die entsprechende Theorie, die sie lesen wollen.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß dabei.

Ich habe eine Bitte an Sie.

Wenn Sie meine Theorien lesen und Sie bemerken dass diese nicht mit Ihren Kenntnissen übereinstimmen, so ist dieses normal, weil Ihnen einst falsche Lehrinhalte vermittelt wurden.

Dieses hat aber nichts damit zu tun weil ich nicht alle Tassen im Schrank oder alle Latten am Zaun habe.

Wenn Sie sachdienlich fördernde Anregungen haben, so können Sie mir diese gerne mitteilen, aber bitte keine Beleidigungen oder Drohungen, diese werde ich strafrechtlich verfolgen lassen!

Danke für Ihre Verständnis

Der letzte Irrwegs meiner Behandlung der rheumatischen Erkrankungen 

Angefangen haben diese Erkrankungen wohl schon vor knapp 30 Jahren.

Muskelprobleme und Meniskuserosionen waren die ersten Anzeichen.

Bis zum heutigen Tage hat sich dieses Krankheitsbild folgend Vervollständigt.

Arthrose beider Hüftgelenke, der Schultergelenke, Weichteilrheumatismus usw..

Auf Osteoporose habe ich mich noch nicht testen lassen, aber auch ohne Test werde ich diese haben.

Denn meine letzten Basenpuffer aus den Knochen waren schon aufgebraucht und konnten somit nicht mehr zur lebensnotwendigen Aufrechterhaltung des Säurebasenhaushalts beitragen.

Sie haben somit zu den lebensbedrohlichen Zuständen geführt.

Die schulmedizinischen Behandlungen waren folgender Maßen ausgerichtet:

Erkennen des Schadens durch Röntgen, medikamentöse Entzündungs- und Schmerzbehandlung, kleine operative Eingriffe und letztlich ein Auswechselangebot beider Hüftgelenke.

Die Frage nach den Ursachen blieb auf der Strecke.

Wie dieses Krankheitsbild entsteht, habe ich schon bei der Magensäurebehandlung erwähnt.

Ich freue mich dass ich ihnen nicht auch noch den Irrweg meiner Krebstherapie beispielhaft machen konnte, denn diese ist letztlich die einzige Zivilisationserkrankung die noch nicht bei mir diagnostiziert wurde, wie gesagt noch nicht! 

Fazit: Basen, Basen, Basen, auffüllen der Basensalze unserer Reserven, nur so wird Laktat

wieder abgebaut, auch wenn’s lange dauert, nur so werden die Ursachen beseitigt!

Sie bekommen dann keine Arthritis, keine Arthrose, keine Osteoporose usw., usw.

Haben sie schon Ersatzteile sorgen sie dafür dass sich diese nicht vom Knochen lösen,

verfahren sie genauso!