Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.


Benutzerhinweis

Liebe Leser, gehen Sie einfach mit dem Mauszeiger auf meine Theorien, dann erscheinen rechts die verschiedenen Theorien.

Klicken Sie dann einfach auf die entsprechende Theorie, die sie lesen wollen.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß dabei.

Ich habe eine Bitte an Sie.

Wenn Sie meine Theorien lesen und Sie bemerken dass diese nicht mit Ihren Kenntnissen übereinstimmen, so ist dieses normal, weil Ihnen einst falsche Lehrinhalte vermittelt wurden.

Dieses hat aber nichts damit zu tun weil ich nicht alle Tassen im Schrank oder alle Latten am Zaun habe.

Wenn Sie sachdienlich fördernde Anregungen haben, so können Sie mir diese gerne mitteilen, aber bitte keine Beleidigungen oder Drohungen, diese werde ich strafrechtlich verfolgen lassen!

Danke für Ihre Verständnis

Irrwege erkennen, neue Wege beschreiten und Hinderungsgründe die dem Entgegenstehen 

Jeder ist in seinem Leben schon Irrwege gegangen, hat aber nach Erkennung, die besseren Möglichkeiten einen anderen Weg einzuschlagen, weil er diese Entscheidung nur für sich treffen muss.

Weiter hat er die Möglichkeit in kürzester Zeit verschiedene Wege ausprobieren um dann letztlich seinen richtigen Weg zu finden.

Für Paare wird es schon schwieriger, beide müssen den falschen Weg erkennen und ein gemeinsamer neuer Weg muss gefunden werden.

Daran scheitern letztlich viele Paarbindungen, früher oder später.

Es funktioniert schon selten bei zwei Menschen.

Umso mehr Beteiligte es gibt, umso vielfältiger werden die Meinungen, welcher denn nun der richtige Weg sei.

Wenn wir einmal mal einen Blick in die politische Landschaft werfen, finden wir diese Meinungsvielfalt in den verschiedenen Parteien wieder, ansonsten würde es ja nur eine geben.

Selbst innerhalb einer Partei gibt es diese Meinungsvielfalt, es gibt die „linken“, die „rechten“ und die „mittigen“ Meinungen.

Vielleicht sollten alle mal kräftig durchgemischt werden um sie anschließend den Parteien richtungsorientiert wieder zuzuführen.

Dann wüssten alle ob eine Partei links, rechts, mittig, rot, grün, schwarz braun oder gelb ist,

denn heute sie alle nur mehr oder weniger bunt aus.

Aber die Neuaufteilung bringt letztlich auch nichts, wenn die Ursachen eines Problems nicht erkannt werden.

Nur wer Probleme und deren Ursachen erkennt, hat überhaupt eine Möglichkeit nach neuen Wegen zu suchen.

Ansonsten wird an so vielen Schrauben herumgedreht, dass es nur so qualmt, nur die Probleme werden letztlich immer größer.

Was geschieht, wenn „vermeintliche Ursachen“ wirklich einmal erkannt werden.

Wenn man der Ansicht ist eine „Ursache“ erkannt zu haben, stehen einer Beseitigung die verschiedensten Interessenverbände entgegen, die befürchten dass ihnen ihr Spielzeug weggenommen wird, oder gar ihre Existenzgrundlage in Gefahr gerät.

Die ganze Änderungsproblematik wird noch dadurch verstärkt, dass durch Globalisierung und der Führung der Geschäfte in Form von Aktiengesellschaften, die Unternehmen so verwoben wurden, dass nicht nur eine bestimmte Firma, z. B. der Zigaretten-, Pharma-, Chemieindustrie davon betroffen wäre, sondern mittlerweile die gesamte Weltwirtschaft und damit jeder einzelne von uns.

Es ist ein wahrhaft riesiger, wenn auch kranker, „Weltwirtschaftsorganismus“ entstanden, der so anfällig geworden ist, dass schon geringe Veränderungen zu einem wirtschaftlichen Kollaps führen könnten.

Denn wer würde schon gerne, für eine wichtige und notwendige Veränderung die Verantwortung tragen, wenn er so immense Auswirkungen auf diesen kranken Organismus befürchten muss?

Niemand, es bleibt wie es ist, weil es immer schon so war bzw. so entwickelt hat und es ist ja auch bequemer.

Wie gesagt, es betrifft alle Bereiche unseres Lebens.